Im Farbenschein des Äthermeeres
Gebiert des Lichtes webend Wesen
Der Menschenseele Geistgewebe,
Und geistbefruchtet reifend strebt
In Farbendunkels Raumestiefe
Hinaus die Lichtes—durst'ge Seele.
Bedürftig ist Natur des Geistes,
Der aus dem Seelensein ihr kraftet,
Bedürftig auch die Menschenseele
Der Kraft des Lichts im Weltenäther.

Rudolf Steiner
Im Farbenschein des Äthermeeres

delen op Facebookdelen via LinkedIndelen via Twitterdelen op Google+doorsturen per mail