Es walte, was Geisteskraft in Liebe,
Es wirke, was Geisteslicht in Güte
Aus Herzenssicherheit
Und Seelenfestigkeit
In jungen Menschenwesen
Für des Leibes Arbeitskraft,
Für der Seele Innigkeit,
Für des Geistes Helligkeit
Erbringen kann.

Dem sei geweiht diese Stätte.
Jugendsinn finde in ihr
Kraftbegabte, lichtergebene
Menschenpflege.

In ihrem Herzen gedenken
Des Geistes, der hier walten soll,
Die, welche den Stein
Zum. Sinnbild hier versenken,
Auf daß er festige die Grundlage,
Auf der leben, walten, wirken soll,
Befreiende Weisheit,
Erstarkende Geistesmacht,
Sich offenbarendes Geistesleben.

Dies möchten bekennen
In Christi Namen,
In reinen Absichten,
In gutem Willen.—

Rudolf Steiner
Grundsteinspruch Waldorfschule

Stuttgart, 16 december 1921

delen op Facebookdelen via LinkedIndelen via Twitterdelen op Google+doorsturen per mail